Erin­ne­run­gen an die Schwangerschaft

Ein klei­ner Weg­wei­ser für Dein Babybauchshooting 

hey ♡

Wie schön, dass wir gemein­sam wert­volle Erin­ne­run­gen an Deine Schwan­ger­schaft fest­hal­ten wer­den —
ich freue mich schon sehr!

Um Dir die Vor­be­rei­tung so ein­fach wie mög­lich zu machen, fin­dest Du hier ein paar Infos und Tipps.
Schau mal durch und melde Dich gern bei Fragen. 

babybauch shooting bonn, babybauch shooting in der nähe, babybauch shooting köln, familien fotoshooting in der nähe, familien fotoshooting köln, familienfotograf bonn, familienfotografie bonn, familienfotografie köln, familienfotos bonn, familienfotos köln, Fotograf Bad Godesberg, Fotografie Bonn, fotografin bonn, fotoshooting bonn, newborn shooting bonn, newborn shooting in der nähe, newborn shooting köln

Der Ablauf

Wir ver­ein­ba­ren einen Ter­min in der ers­ten Hälfte Dei­nes drit­ten Schwangerschafts-Trimesters. Zu die­ser Zeit ist der Bauch bereits gut sicht­bar, Du fühlst Dich aber noch fit und gut. Sollte das an unse­rem ver­ein­bar­ten Ter­min nicht so sein, ver­schie­ben wir ein­fach noch­mal. Dafür lasse ich — genau wie für wet­ter­be­dingte Ver­schie­bun­gen — immer Raum in mei­nem Kalender.

Ich besu­che Euch dann zu Hause und bringe ganz viel Ruhe und Gelas­sen­heit mit — denn diese Zeit ist schon auf­re­gen­den genug. Ich schaue mich erst­mal nach geeig­ne­ten Orten um, die sich zum foto­gra­fie­ren gut eignen. 

Da foto­gra­fiere ich dann sowohl Euer Baby alleine, als auch — und das ist das Herz­stück meiner Arbeit — mit Euch zusam­men. Und ihr dürft ein­fach den Moment genie­ßen und Euch schon jetzt auf Euren Fami­li­en­schatz, der gerade ent­steht, freuen. 

Es bleibt zwi­schen­durch natür­lich immer genug Zeit zum füt­tern, trös­ten oder wickeln. Ich schaue nicht auf die Uhr — denn an diese wun­der­schöne, aber doch auch inten­sive Zeit kann ich mich selbst noch allzu gut erinnern.

Vor mei­nem Besuch

Vor­be­rei­ten müsst ihr zu Hause eigent­lich nichts. Ich erwarte keine top auf­ge­räumte Woh­nung, und das ist auch gar nicht nötig. Ich räume mir zur Not Ecken frei, die ich gern zum foto­gra­fie­ren nut­zen würde, falls mich trans­por­ta­ble Ele­mente für die Bild­gestaltung stö­ren. Auch neu­trale Decken als Unter- oder Hin­ter­grund habe ich immer dabei. Das ist aller­dings alles, denn ich möchte so wenig wie mög­lich im Bild haben, was nicht “zu Euch gehört”. Keine Acce­soi­res, keine Körb­chen. Alles, was ich brau­che ist eine Ecke des Sofas, ein gemüt­li­ches Bett oder auch eine Anhäu­fung von Decken auf dem Boden, damit wir Euren Schatz dort able­gen kön­nen. Wich­tig ist dabei die Nähe zu einem Fens­ter — für eine schöne Lichtwirkung.

babybauch shooting bonn, babybauch shooting in der nähe, babybauch shooting köln, familien fotoshooting in der nähe, familien fotoshooting köln, familienfotograf bonn, familienfotografie bonn, familienfotografie köln, familienfotos bonn, familienfotos köln, Fotograf Bad Godesberg, Fotografie Bonn, fotografin bonn, fotoshooting bonn, newborn shooting bonn, newborn shooting in der nähe, newborn shooting köln
babybauch shooting bonn, babybauch shooting in der nähe, babybauch shooting köln, familien fotoshooting in der nähe, familien fotoshooting köln, familienfotograf bonn, familienfotografie bonn, familienfotografie köln, familienfotos bonn, familienfotos köln, Fotograf Bad Godesberg, Fotografie Bonn, fotografin bonn, fotoshooting bonn, newborn shooting bonn, newborn shooting in der nähe, newborn shooting köln

Beim Foto­gra­fie­ren

Ver­trauen

Ich weiß aus eige­ner Erfah­rung, wie for­dernd der All­tag mit Neu­ge­bo­re­nem sein kann. Wie neu und auf­re­gend alles ist. Wie müde und aus­ge­laugt man ist, aber vor allem: wie verliebt ♡ 

Das wich­tigste und gleich­zei­tig ein­fachste ist, dass die Liebe spür­bar wird. Wenn Ihr Euer Baby im Arm hal­tet sind ver­liebte Bli­cke garan­tiert, da hab ich leich­tes Spiel. Grund­sätz­lich möchte ich, dass Ihr Euch vor meiner Kamera wohl­fühlt und ganz Ihr selbst seid. Um Euch gleich­zei­tig eine gewisse Sicher­heit zu geben, bekommt Ihr beim Foto­gra­fie­ren kleine Tipps und Anlei­tun­gen von mir, die Eure Ver­bin­dung auf den Bil­dern sicht­bar machen. Genauso halte ich auch die klei­nen Zwi­schen­mo­mente fest, die sich ein­fach erge­ben und oft einen ganz eige­nen Zau­ber haben.

Lasst gerne alle Erwar­tun­gen, die mit solch einem Shoo­ting ver­bun­den sind, ein­fach los und genießt den Moment als Familie. 

Beim Foto­gra­fie­ren

Blick in die Kamera?

Den Blick in die Kamera brau­che ich nicht. Es geht mir um Eure Inter­ak­tion, Euer Miteinander, Eure Ver­bin­dung — das ist es, was sicht­bar wer­den soll. Wenn zwi­schen­durch jemand aus der Situa­tion her­aus zu mir schaut, ist das natür­lich ganz wun­der­bar und ich halte es gern fest. 

Magne­ti­sche Hände

Ich kenne das selbst, wenn ich foto­gra­fiert werde: Nie weiß ich so rich­tig, was ich mit mei­nen Hän­den machen soll. Das Gute bei unse­rem Shoo­ting aber: Ihr habt Eure liebs­ten Men­schen dabei, die Ihr ganz viel kuscheln und anfas­sen dürft. Auf den Bil­dern wirkt es beson­ders schön und innig, wenn Ihr eigent­lich immer in Kon­takt seid. Stellt Euch vor, Eure Hände sind magne­tisch und suchen immer die Berüh­rung Eures Part­ners oder Babys.

Nähe

Gene­rell gilt: Bleibt immer sehr nah bei­ein­an­der. Euer Baby sollte immer sehr nah an Euren Gesich­tern sein, so dass Ihr ihm eigent­lich jeder­zeit einen Kuss aufs Köpf­chen geben könn­tet (was ihr natür­lich jeder­zeit gerne dürft).

babybauch shooting bonn, babybauch shooting in der nähe, babybauch shooting köln, familien fotoshooting in der nähe, familien fotoshooting köln, familienfotograf bonn, familienfotografie bonn, familienfotografie köln, familienfotos bonn, familienfotos köln, Fotograf Bad Godesberg, Fotografie Bonn, fotografin bonn, fotoshooting bonn, newborn shooting bonn, newborn shooting in der nähe, newborn shooting köln
babybauch shooting bonn, babybauch shooting in der nähe, babybauch shooting köln, familien fotoshooting in der nähe, familien fotoshooting köln, familienfotograf bonn, familienfotografie bonn, familienfotografie köln, familienfotos bonn, familienfotos köln, Fotograf Bad Godesberg, Fotografie Bonn, fotografin bonn, fotoshooting bonn, newborn shooting bonn, newborn shooting in der nähe, newborn shooting köln

Beim Foto­gra­fie­ren

Was, wenn mein Baby nicht gut drauf ist?

Die­sen Gedan­ken ver­stehe ich sehr gut, den gerade mit Neu­ge­bo­re­nem ist oft jeder Tag anders und schwer vor­her­seh­bar. Außer­dem ist man gerade erst dabei, in seine Rolle als Mama und Papa hin­ein­zu­wach­sen. Kleinste Situa­tio­nen kön­nen ver­un­si­chern und einen aus der Fas­sung brin­gen, ich erin­nere mich gut daran. Aber eins kann ich Euch ver­si­chern: Ich bin die Gelas­sen­heit in Per­son. Sollte Euer Baby einen unru­hi­gen Tag haben und viel wei­nen, dann machen wir län­gere Pau­sen und ihr könnt schauen, was es gerade braucht. Ist es viel Kör­per­kon­takt, gar Haut an Haut? Wun­der­bar, nichts ande­res brau­che ich für die intims­ten und innigs­ten Fotos von Euch. Möchte es viel gestillt wer­den? Gar kein Pro­blem, auch dabei kann ich ganz wun­der­volle Fotos von Euch ent­ste­hen las­sen.
Und ansons­ten mache ich auch ein­fach Pause und trinke einen Kaffe 🙂 

Geschwis­ter­kin­der

Ich liii­iebe es, die ers­ten Begeg­nun­gen zwi­schen Geschwis­tern ein­zu­fan­gen. Diese magi­schen Momente, die für die Geschichte einer Familie so bedeut­sam sind.
Oft wird das Foto­gra­fie­ren dadurch natür­lich etwas leb­haf­ter, aber damit kann ich gut umge­hen. Ich habe meist sehr schnell das Ver­trauen der grö­ße­ren Kinder und begebe mich von Anfang an auf Augen­höhe.
Sagt den “Gro­ßen” auf kei­nen Fall vor­her, dass gleich eine Foto­gra­fin kommt und sie dann bitte brav sein sol­len und in die Kamera lächeln. Dadurch sind viele Kinder von vorn­her­ein gehemmt oder haben keine große Lust. Ich gebe erst­mal gar nicht viel vor, wenn wir die Geschwis­ter­bil­der machen. Für die Gro­ßen ist es ja auch sehr neu und auf­re­gend, man­che kön­nen gar nicht auf­hö­ren ihr Geschwis­ter­chen zu knud­deln, andere haben noch Hem­mun­gen und Respekt vor dem zar­ten Wesen. Mit klei­nen spie­le­ri­schen Anlei­tun­gen schaffe ich es meist, wun­der­volle Momente der Nähe ent­ste­hen zu lassen.

babybauch shooting bonn, babybauch shooting in der nähe, babybauch shooting köln, familien fotoshooting in der nähe, familien fotoshooting köln, familienfotograf bonn, familienfotografie bonn, familienfotografie köln, familienfotos bonn, familienfotos köln, Fotograf Bad Godesberg, Fotografie Bonn, fotografin bonn, fotoshooting bonn, newborn shooting bonn, newborn shooting in der nähe, newborn shooting köln

Was zie­hen wir nur an?

- Ein klei­ner Style Guide -

1. Die Farben

Bei Fotos mit Eurem klei­nen Wun­der ist ein Farb­ton vor­herr­schend: Der Farb­ton Eurer Haut. Die­ses Pure der zar­ten Baby­haut, Eure vor­sich­ti­gen Berüh­run­gen — das ist es, was ich fest­hal­ten will. Die Far­ben, die in die­sem Bereich mei­nen Bild­look beherr­schen, sind also denk­bar zurück­hal­tend. Das ist für wun­der­volle Bil­der mit Eurem Neu­ge­bo­re­nen das aller­wich­tigste. Der Fokus soll nur auf Euch, Eurem Baby und Eurer inni­gen Ver­bin­dung lie­gen. Keine Farbe und kein Mus­ter soll den Blick auf sich len­ken und damit weg vom wesent­li­chen.
Unter den Punk­ten 3–5 habe ich sowohl für Euer Baby, als auch für Euch ein paar Inspi­ra­tio­nen zusammengestellt!

babybauch shooting bonn, babybauch shooting in der nähe, babybauch shooting köln, familien fotoshooting in der nähe, familien fotoshooting köln, familienfotograf bonn, familienfotografie bonn, familienfotografie köln, familienfotos bonn, familienfotos köln, Fotograf Bad Godesberg, Fotografie Bonn, fotografin bonn, fotoshooting bonn, newborn shooting bonn, newborn shooting in der nähe, newborn shooting köln

2. Die No Go’s

Es gibt Out­fits, die sind in der Frei­zeit super schön, eig­nen sich jedoch nicht für Bil­der mit Eurem Neu­ge­bo­re­nen. Ich möchte mit den pas­sen­den Far­ben der Klei­dung ein har­mo­ni­sches und stim­mi­ges Gesamt­bild ent­ste­hen las­sen und den Fokus auf die Emo­tio­nen len­ken.
Knal­lige Far­ben reflek­tie­ren stark und beein­flus­sen damit die Haut­töne auf den Bil­dern negativ. 

Daher soll­ten wir auf fol­gen­des ach­ten:

- Keine Wil­den Mus­ter und große Logos oder Prints.
- Keine grel­len Far­ben oder gar Neon.
- Keine dunk­len Far­ben.
- Kein Muster- oder Farb­mix inner­halb der Familienoutfits.

3. Inspi­ra­tion: Babykleidung

Hier habe ich ein paar Inspi­ra­tio­nen für pas­sende und harmonische Baby­klei­dung für Euch zusam­men­ge­stellt. Grund­sätz­lich ist es immer schön, wenn man viel Haut Eures Babys sieht, um mög­lichst viele Detail­auf­nah­men machen zu kön­nen. Beson­ders die klei­nen Füß­chen sol­len natür­lich fest­ge­hal­ten wer­den, ver­zich­tet daher gern auf Strumpf­ho­sen. Aber ein­zelne Teile aus­zie­hen kön­nen wir natür­lich immer noch wäh­rend ich da bin. Schön ist es, wenn die Win­del nicht so sehr sicht­bar ist. Dafür gibt es kleine Win­del­hös­chen oder man zup­pelt den Body etwas zurecht — das geht auch wunderbar.

Für die Klei­dung gilt: Schön sind Stoffe aus Natur­fa­sern und mit natür­li­cher Struk­tur — wie Baum­wolle, Mus­se­lin oder Strick.

4. Für Dich als Mama nur das Beste

Ich finde ja, die Out­fits der ganze Familie dür­fen gerne auf dem Out­fit der Mama auf­bauen. Das, worin Du Dich am wohls­ten fühlst und gerne foto­gra­fiert wer­den möch­test. Nimm Dir die­ses Recht gerne raus und stell Dich da ein­fach mal in den Mittelpunkt.

Such dir gerne Stoffe und Klei­dungs­stü­cke her­aus, die sich mit dir bewe­gen, die flie­ßend und geschmei­dig wir­ken.
Oder auch wel­che mit einer gemüt­li­chen, wei­chen Ober­flä­che wie ein dicker Strick-Cardigan. Ganz natürliche Stoffe wie Lei­nen, Baum­wolle oder Mus­se­lin sind eben­falls immer eine gute Wahl, denn sie brin­gen von Natur aus eine schöne Tex­tur mit sich.

Beson­ders schön ist es, wenn hier und da auch Haut zu sehen ist und Dein Baby sich ganz nah Haut an Haut zu Dir kuscheln kann. 

Ver­meide harte, unbe­weg­li­che oder extrem glän­zende Poly­es­ter Stoffe, da sie meist zu steif und ange­strengt wir­ken und nicht sehr schmei­chel­haft sind.

5. Den Papa nicht vergessen

Die Papas haben es bei der Klei­dungs­frage meis­tens am ein­fachs­ten und oft schon die pas­sen­den Teile im Schrank. 

Eine schlichte Chino oder Jeans, ein Hemd oder Shirt in zurück­hal­ten­den und natur­na­hen Far­ben — und schon fügt er sich per­fekt in Euer Gesamt­bild ein. 

Der schi­cke Anzug aus dem Büro darf gern im Schrank bleiben. 

6. Schuhe, Acces­soires und Styling

Das Thema Schuhe erle­digt sich eigent­lich von selbst, denn wir sind schließ­lich bei Euch zu Hause. Für die ganze Familie gilt:
Am liebs­ten barfuss!

Bei Schmuck rate ich immer, so wenig wie mög­lich zu tra­gen. Gerade auf große Uhren sollte ver­zich­tet wer­den, da sie den Blick sehr stark len­ken. Sollte es Erb­stü­cke oder Schmuck­stü­cke mit emo­tio­na­lem Wert für Euch geben, dür­fen die natür­lich sehr gerne mit auf die Bilder.

Bleibt noch das Thema Sty­ling (haupt­säch­lich der Mamas). Viel­leicht denkst Du es Dir schon: ich bin ein ganz gro­ßer Fan von Natür­lich­keit. Ob vom Profi geschminkt und fri­siert oder selbst gemacht, spielt dabei keine Rolle. Haupt­sa­che, Du erkennst Dich wie­der und fühlst Dich rundum wohl und schön. Denn für Deine Familie bist Du das eh immer! 

8. Mein Ser­vice für Dich

Ich unter­stütze Dich super gerne bei der Kleidungssuche!

Nach­dem wir bespro­chen haben, was Euch gut gefällt und in wel­che Rich­tung es bei Euch gehen soll — sowohl vom Stil als auch farb­lich — mache ich mich gern online auf die Suche und recher­chiere schöne Out­fits für Euch in den gän­gi­gen Shops. Natür­lich nur, wenn Ihr nichts pas­sen­des im Schrank haben soll­tet. Und weißt Du was? 

Für die Babys habe ich sogar eine Aus­wahl an schlich­ten, wuder­bar pas­sen­den Klei­dungs­stü­cken da, die Ihr Euch lei­hen könnt. Als Zwei­fach­mama ver­stehe ich näm­lich sehr gut, dass es unter Umstän­den wenig sinn­voll ist, für das Neu­ge­bo­rene ein Win­del­hös­chen zu kau­fen, das im All­tag nie wie­der ange­zo­gen wird. Dafür ist also bereits gesorgt.

Für Dich als Mama stehe ich sehr gern bera­tend zur Seite und wir tau­schen uns über Whats­App über unsere Fund­stü­cke aus.
Damit Ihr Euch auch in vie­len Jah­ren noch mit Freude die Bil­der anschaut, in Erin­ne­run­gen schwelgt und nur eins wich­tig ist: Euer Miteinander. 

babybauch shooting bonn, babybauch shooting in der nähe, babybauch shooting köln, familien fotoshooting in der nähe, familien fotoshooting köln, familienfotograf bonn, familienfotografie bonn, familienfotografie köln, familienfotos bonn, familienfotos köln, Fotograf Bad Godesberg, Fotografie Bonn, fotografin bonn, fotoshooting bonn, newborn shooting bonn, newborn shooting in der nähe, newborn shooting köln, natürliche familienfotografie in bonn